Bremen Ahoi

Die 10. Bremen Classic Motorshow im Norden vom 3. bis 5. Februar 2012


Es war mein erster Besuch der Bremen Classic Motorshow. Gleich nach meiner Ankunft erwartete mich in den Hallen eine gut strukturierte Messe. In Halle 1 die Motorräder, danach die Teile dazu. Weiter ging es mit den Teilen für die Autos, dann die Fahrzeuge und in Halle 7 waren die Clubs vertreten.


Bei meiner Ankunft am Clubstand waren die Initiatoren Christoph und Sascha Köster, Bernd und Klaus Ollendorf, sowie Jost Stütz und Joachim Bomba gerade beim Frühstück. „Man muss sich stärken, bevor die Gäste kommen" war der einhellige Kommentar. Nach der herzlichen Begrüßung setzte ich mich einfach dazu und machte mit. Es dauerte nicht lange, da füllte sich der Clubstand immer mehr.
Diese Menschentraube kannte ich schon von den Fotos, aber jetzt war es echt.
Viele waren natürlich überrascht, dass der erste Vorsitzende von München bis hoch in den hohen Norden gekommen ist. Ich wollte auch hier einmal alle Besucher unseres Standes kennen lernen und viele kannte man nur durch das Telefon.
Aber ich war nicht der einzige, der den Weg zum GLAS- Stand gefunden hat. Goggo Roller Typreferent Heribert Füchsl hat mit seiner Frau Rosemarie den weiten Weg von Landau an der Isar bis nach Bremen auf eigener Achse nicht gescheut.
Am Stand gab es angeregte Unterhaltungen rund um das Thema GLAS. Jürgen Bengsch erzählte, dass er zwischenzeitlich umgezogen ist und sein Traumhaus gefunden hat. Am Stand ging es recht lebhaft zuAm Stand ging es recht lebhaft zuJetzt kann er vom Wohnzimmer aus gleich zu seiner Werkstatt gehen, die wohl sein zweites zuhause ist.
Bald trafen auch die Mitglieder ein, die jedes Jahr obligatorisch leckeren Kuchen mitbringen. Vorne weg Wolfgang Wrede mit Sohn Heiko, sowie auch Andreas Herdt. Man möge mir verzeihen, wenn ich jemand da vergessen habe, doch in dem Gewusel konnte man nicht alles mitbekommen.
Auch aus Holland haben wir Verstärkung erhalten. Gerrit Smid und Jaap Groenefeld sind bei Glatteis mit dem Bus angereist
Am Stand selbst hatte Nachwuchsmitglied Sascha Köster seinen GLAS 1700 GT ausgestellt. Der neu ersteigerte originale Dachgepäckträger mit zeitgemäßen Holzski und Rodelschlitten stand dem Fahrzeug sehr gut. Die GLAS 1700 Limousine hat Heinz Georg Wührdemann zur Verfügung gestellt. Er hat bereits Anfang der 70er Jahre bei den Lloyd Motorenwerken Hunderte von Motoren aufgearbeitet. Viele der Besucher wunderten sich über die Radkappen mit BMW-Emblem - doch das war beim 68er Modell original.
Offen: GLAS 1700Offen: GLAS 1700Am Sonntag ging es dafür etwas ruhiger zu, aber es gab immer wieder nette Gespräche.
In Halle 6 wurde das GLAS GT Cabrio von Joachim Bomba ausgestellt. Er wollte einige Mängel an seinem Auto beseitigen, doch das ist dann ganz schön ausgeufert. Aber im Frühjahr möchte er wieder fahren!
Bei einem Rundgang konnte man in Halle 6 eine sehr schöne Präsentation von Youngtimern besichtigen. Saubere „Brot und Butter- Autos" sind zur Zeit sehr angesagt und versetzen einen wieder in seine Jugendzeit zurück.
In Halle 4 präsentierte das Schlumpf- Museum aus dem Elsaß dagegen einige Fahrzeug aus den 20er und 30er Jahren. Das französische Museum präsentiert immer mehr auf den Veranstaltungen verborgene Schätze, die schon lang nicht mehr in der Öffentlichkeit waren.
Besonders schön waren auch die Clubstände in Halle 7 anzusehen. Dort wurden ganze Hotel- oder Werkstattszenen dargestellt.
Alles in Allem war die Präsentation zum zehnjährigen Bestehen der Bremen Classic Motorshow eine gelungene Sache, zu der sich die weite Anreise gelohnt hat. Den statistisch veröffentlichten leichten Besucherrückgang war angesichts des sehr kalten Wetters erklärbar, konnte aber in den Hallen nicht festgestellt werden. Da war es einfach voll.
Uwe Gusen

Es gab rege DiskussionenEs gab rege Diskussionen                  Bernd schneidet den obligatorischen Kuchen anBernd schneidet den obligatorischen Kuchen an  1700 GT mit Winterausrüstung1700 GT mit Winterausrüstung                   Was ist wohl in dem Paket?Was ist wohl in dem Paket?
Das Cabrio soll im Frühjahr wieder fahrenDas Cabrio soll im Frühjahr wieder fahren                   Adler mit HotelszeneAdler mit Hotelszene
Im Messerschmitt konnte man auch probesitzenIm Messerschmitt konnte man auch probesitzen                    Bugatti aus dem Schlumpf MuseumBugatti aus dem Schlumpf Museum


Das stilgekleidete Paar hat uns auch schon in Stuttgart besuchtDas stilgekleidete Paar hat uns auch schon in Stuttgart besucht